Die geringe Besiedlung und Industrialisierung der Cevennen hat den Quellflüssen des Gardon ihren Wasserreichtum auch in den Sommermonaten erhalten.

Vor allem in deren Oberlauf bieten die zuweilen mehrere Meter tiefen „Gumpen“ allerhöchsten Badespaß:

Extrem sauberes, glasklares und in allen Farben schillerndes Wasser mit geringer Strömung, auch im Hochsommer erfrischend.

Auch die Uferformationen erfüllen alle Wünsche: Ausgewaschener Fels, Kiesbänke, zuweilen auch Sandbuchten und Wiesenufer.

Trabassac
im Parc National des Cevennes


 Baden in der Nähe

„Hausgumpen“

Nur 15 Gehminuten ... bzw. 3 Autominuten ...
vom Haus entfernt befindet sich ein herrlicher Badegumpen des Gardon de Ste. Croix V.F.

Baden in kristallklarem Wasser ...